SWR DOKU: "DIE SEELE DES SÜDENS" Aufräumen im Postkartenidyll Sonntag 18.04.21 2o:15


Letztes Jahr hat uns ein Filmteam des SWR mehrere Tage bei unserer Arbeit und unserer Freizeit begleitet. In dem Film erhaltet ihr einen tiefen Einblick hinter die Kulissen und erfahrt welche spannenden Erfahrungen wir als Gründer im Allgäu gemacht!haben! Wir sind schon sehr gespannt und freuen uns sehr bei der 90 Minütigen Doku zur besten Sendezeit dabei zu sein! Hier findest du eine kurze Zusammenfassung:




"Das Allgäu ist widersprüchlich. Es wirkt fast wie ein Postkartenidyll mit sattem Grün, braunen Kühen und tiefblauen Seen, im Hintergrund die Berge. Das Leben in diesem Landstrich war lange Zeit anders, geprägt von Einfachheit und Härte: So gelten die Allgäuer*innen heute noch als eigensinnig und verschlossen, aber auch als schlitzohrig und geschäftstüchtig. Das Allgäu ist das Land der „Mächeler“, die mit großem Improvisationstalent ihr „Ding“ durchziehen. Junge Allgäuer*innen boxen heute Umweltschutzprojekte durch oder stellen Startups auf die Beine. So wie Martin Säckl, Raphael Vogler und Simon Abele. An den von ihnen organisierten Aufräumtagen im ganzen Allgäu holen hunderte Freiwillige tonnenweise Plastikmüll aus den Alpen, gemäß dem alten Allgäuer Motto: Lond it luck! – Lasst nicht locker! Oder Angelika Jürgens, die aus dem Stand ein Unternehmen mit zwanzig Mitarbeiterinnen schuf, und das nur, weil ihr eines Tages ein Bienenschwarm zuflog. Der Film zeigt außerdem Künstler*innen und eine Familie, die jedes Jahr eine Alp bewirtschaftet, einen international renommierten Schmetterlingsforscher und einen Käsehersteller – ein Allgäu zwischen Güllefass und „think tank“. So geht der Film auch dem Allgäuer Lebensgefühl jenseits gängiger Heimatklischees nach." Quelle: SWR


„Attraktion Allgäu – die Seele des Südens“

am 18. April 2021, 20:15 Uhr im SWR Fernsehen,

danach für mindestens ein Jahr in der ARD Mediathek .

344 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen